Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag

 8.30 Uhr - 12.00 Uhr und

13.30 Uhr - 17.00 Uhr

Freitag

 8.30 Uhr - 13.00 Uhr

Unsere Geschäftsstelle in
56068 Koblenz
Markenbildchenweg 15
Telefon: 0261 - 15 0 96

Unsere Geschäftsstelle in
56564 Neuwied
Hermannstr. 32
Telefon: 02631 - 24 5 47

In der Bundesrepublik gibt es über 18 Millionen Mietwohnungen. Alle darin wohnenden Mieter haben die gleichen Interessen und werden weitgehend mit den gleichen Problemen konfrontiert. 1880 entstanden daher die ersten Mietervereine. 1900 wurde dann der Verband der deutschen Mietervereinigung als überregionaler Zusammenschluß gegründet. Den Mieterbund Mittelrhein e.V. gibt es übrigens seit 1955.

Um 1922 entstanden auf Drängen der Mieterorganisation die Mieterschutz- und Mietpreisgesetze in ihrer ersten Form. 1934 wurden dann unter Mitwirkung der Dachorganisation der Mieter die ersten deutschen Einheitsmietverträge geschaffen.

Nachdem 1960 gegen den Willen der Mieterorganisation der Lücke-Plan beschlossen wurde, der dem Wohnungsmarkt die feie Marktwirtschaft brachte, erreichten dann die Mieterorganisationen 1961 die Einführung der Sozialklausel im Mietrecht. Da dies jedoch keine ausreichende Sicherung der Mieter bedeutete, legte 1969 der deutsche Mieterbund der Bundesregierung ein 13-Punkte-Programm vor.

Als Folge dieses 13-Punkte-Programmes und der stetigen Verhandlungen mit der Regierung wurde dann 1971 der neue Kündigungsschutz geschaffen. Gleichzeitig trat das Miethöhegesetz in Kraft, das den Mieter weitgehend vor willkürlichen Mieterhöhungen schützt. Darüber hinaus wurden wesentliche Verbesserungen auf dem Gebiet des Maklerwesens, der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen, des Mietwuchers, der Sozialklausel und der Zweckbindung der Sozialwohnungen erreicht.

In den folgenden Jahren wurde eine erneute Verbesserung des Wohngeldgesetzes und die Überführung des Kündigungsschutzes als dauerhaft in das BGB durchgesetzt. Die augenblicklichen Tendenzen gehen allerdings wieder dahin, die Rechte der Mieter einzuschränken.

Im September 2001 trat die neue Mietrechtsreform in Kraft, die das Mietrecht vereinfacht und dem Mieter mehr Rechtssicherheit brachte.

Es hat sich also gezeigt, dass eine starke Mieterorganisation erforderlich ist, den Schutz des Mieters mit seiner Wohnung zu gewährleisten; werden darum auch Sie Mitglied im Deutschen Mieterbund über den örtlichen Mieterverein. Bereits jetzt vertritt der Deutsche Mieterbund weit mehr als eine Millionen Mieterfamilien.

Mit Ihnen werden wir noch stärker.

Wohnungsmietvertrag

Wohnungsübergabe- Protokoll